Angelbilder Waller

Angelbilder der Fischart Waller (Wels, catfish, Silurus glanis).

Dicker Waller beim Angeln in Niedersachsen

Niedersachsen 19.05.2012

Thomas und Marco konnten in den vergangenen Jahren bereits sehr viele Waller beim Angeln in Frankreich und Spanien überlisten, hatten es aber bisher noch nicht gewagt, die großen Raubfische auch die Deutschland zu beangeln. Die Welsbestände sind hierzulande allerdings keinesfalls schlecht, ebenso werden teils kapitale Fische (>2,30 m) gefangen. Lediglich die Verteilung der Waller scheint viel ungleichmäßiger als im südeuropäischen Ausland zu sein. Trotzdem testeten die beiden Angler ein Großgewässer in Niedersachsen an, an dem sie eine Nacht probefischten. Bereits die erste Angelnacht führte zu Bissen, bei denen es jedoch blieb. Eine Wiederholung brachte dann zwei tolle Fische, darunter diesen schönen Waller von knapp 1,70 Meter für Thomas. Obwohl das Angeln auf Welse in Deutschland sicherlich schwieriger ist als anderswo, sollte man es nicht unterschätzen.

Dicker Waller beim gezielten Angeln auf Wels in Niedersachsen

Starker Wels beim Angeln im winterlichen Spanien

Embalse de Mequinenza (Caspe Stausee) Februar 2012

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Thomas wollte etwas ungewöhnliches versuchen und fuhr mitten im Winter nach Spanien, um dort auf die Waller des Embalse de Mequinenza zu fischen. Das Angeln gestaltete sich bei starkem Wind und Temperaturen deutlich unter 10 Grad Celsius recht schwer. Schon die erste Aufgabe, der Fang der Köderfische, war eine Herausforderung. Irgendwie schaffte er es aber, in 20 Metern Wassertiefe Köderfische zu stippen. Noch etwas tiefer, teilweise in über 25 Metern Tiefe, bot er schließlich die Köder an. Es dauerte nicht lange und Thomas hatte herausgefunden, wie er die trägen Waller überlisten konnte. Zu seiner Freude brachte das winterliche Angeln auf Wels vor allem dicke Brocken, Waller über 2 Meter, an den Haken. Immer wieder waren längere Beißpausen zu verkraften, aber am Ende konnte er auf einige gefangene Großwaller zurückblicken. Das Foto zeigt einen starken Waller von über 2,30m.

Foto vom Angeln in Spanien mit langem Wels. Wallerangeln mit Erfolg.

Gigantischer 2,35 m Waller aus Spanien

Embalse de Mequinenza (Caspe Stausee) Februar 2012

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Mitten im Winter, bei Temperaturen knapp über Null Grad Celsius, fuhr Thomas zum Wallerangeln nach Spanien. Sein Plan war es, trotz oder gerade wegen der widrigen Bedingungen einen Großwaller zu fangen. Er schaffte es zuerst, ein paar Köderfische zu fangen, dann machte er sich an die eigentliche Aufgabe seines Angelausfluges. In großer Tiefe präsentierte er seine Köder und hatte schon bald Erfolg. Trotz des kalten Wassers lieferten ihm die gehakten Waller einen tollen Kampf. Thomas fing in den Tagen am Embalse de Mequinenza durchschnittlich viel weniger Welse, aber dafür außerordentlich große Fische. Auf dem Foto ist ein beeindruckender Waller von 2,35 Metern Länge zu sehen.

Foto vom Angeln in Spanien mit einem 2,35 m langen Waller. Welsangeln mit Erfolg.

Dicker Waller von 2,02 m aus Spanien

Embalse de Mequinenza (Caspe Stausee) 25-30.11.2011

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Neben dem täglichen Angeln mit Kunstködern am Embalse de Mequinenza, mit denen wir den Zandern und Barschen nachstellten, fischten wir abends gelegentlich auch mit Köderfisch. Der Erfolg lies hier ebenfalls nicht lange auf sich warten und so konnten wir eine Reihe schöner Waller (Welse) fangen. Die Längen der Fische variierten stark, wobei es zum einen viele kleine Waller um 1,30 m gab und dann auch einige Waller über 1,90 m. Sowohl Thomas als auch ich kamen über die magische Marke von 2 Metern, wobei ich der einzige war, der sich in das kalte Wasser des Caspe Stausees wagte. Als Resultat entstand dieses Angelfoto mit dem schönen 2,02 m Waller, der nach der Aufnahme schnell und wohlbehalten weiterschwimmen durfte.

Angeln auf Waller mit Wels von 2,02 m aus Spanien

Riesiger Waller aus Frankreich

Südfrankreich 24.06.2011

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Dieser kapitale Waller wurde von Nils Ende Juni beim Ansitzangeln in Frankreich überlistet. Abermals war es ein großer Köderfisch, der den Erfolg brachte. Wie man sich bei der Größe des Raubfischs gut ausmalen kann, verlangte der Drill Nils und seinem Gerät eine Menge ab. Da der Fänger allerdings wegen der dichten Vegetation am Wasser sowieso auf stärkstes Gerät vertraut, gelang die Landung des Wallers in geübter Weise recht problemlos.

Riesiger Waller aus Frankreich beim Angeln mit Köderfisch

Kapitaler Waller beim Angeln in Frankreich

Südfrankreich 17.06.2011

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Nils präsentiert hier (zu Recht) stolz einen weiteren kapitalen Waller, den er beim gezielten Angeln auf diese Fischart in Frankreich überlisten konnte. Zum Einsatz kommen bei ihm für diese Angeltechnik neben schwerem Gerät (0,60 mm geflochtene Schnur incl. entsprechender Ruten und Rollen) auch relativ große Köderfische von 1 kg bis zu mehreren Kilogramm. Nachdem er die Köder ausgelegt hat, wartet Nils bei seinen Touren darauf, dass der Waller den Köderfisch findet und schließlich inhaliert. Da die Köder für gewöhnlich an einem Ast festgebunden oder mit einer Bojenmontage gespannt sind, wird der Waller nach dem Biss die dünne (0,30 mm monofile) Schnur schnell "sprengen" und sich damit vorhaken. Nach einem weiteren Anschlag ist der Fisch in der Folge sicher gehakt. Häufig passiert er allerdings, dass der Waller nach dem Biss bereits die Rute im Rutenhalter mit voller Gewalt nach unten reißt und die Bremse das erste Mal zum Einsatz kommen muss. In einem solchen Fall ist ein weiterer Anschlag unnötig und es gilt den Raubfisch sicher zu landen.

Kapitaler Waller (Wels) beim Angeln in Frankreich

Inhalt abgleichen