Top Angelbilder von Philipp

Ausgewählte Angelbilder von Philipps beeindruckendsten Fängen.

Schwarzbarsch beim Angeln im Embalse de Mequinenza

Embalse de Mequinenza 03-12.03.2011

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Kurz vor Ende unserer gemeinsamen Angeltour am Embalse de Mequineza meinte es das Wetter nicht mehr so gut mit Thomas und mir. Am fünften Tag auf dem großen Stausee war es sehr windig geworden. Unsere erprobten und erfolgreichen Stellen an den steil abfallenden Kanten konnten wir praktisch nicht mehr befischen. Ein Versuch vertikal misslang, da die die Drift selbst mit schweren Bleien nicht zu beherrschen war. Ohne E-Motor und Driftsack stecken wir in der Patsche. Um den Angeltag zu retten, fuhren wir flache, halbwegs windgeschütze Buchten an. Dies brachte uns einige Zander, wenn auch nur kleine unter 50 cm. Wir haderten ein wenig mit unserem Schicksal über 95 Prozent des Wassers nicht befischen zu können, warfen aber fleißig weiter. Ich probierte aus, ob nicht vielleicht auch Fische direkt im Unterholz der versunkenen Bäume und deren Wurzeln zu fangen waren. Mit einem natürlich gefärbten Gummifisch mit Brauntönen machte ich kurze aber gezielte Würfe direkt zwischen die Bäume. In vielleicht 1 Meter Wassertiefe erwartete ich bei 11 Grad Wassertemperatur nicht unbedingt die Zander, aber was solls. Ein harter Anbiss riss mich aus meinen Gedanken. Kurz darauf sprang der gehakte Fisch aus dem Wasser. Einmal, zweimal, dreimal. Komisch eigentlich. Plötzlich wurde mir klar, dass offensichtlich ein Schwarzbarsch, kein schlechter zudem, zugepackt hatte. Sekunden später war mein Überraschungsfisch zum Greifen nah am Boot. Die Angst den Exoten zu verlieren war groß, aber irgendie musste er ja gelandet werden. Ein beherzter Griff an die beeindruckend dicke Unterlippe des Black Bass beendete den Drill und mein Bangen. Es war geschafft, der Tag gerettet. Einen Schwarzbarsch wollte ich immer mal fangen, jetzt hatte es zufällig geklappt. Von dem schönen Tier verabschiedete ich mich mit einem gemeinsamen Angelfoto, dann durfte der Barsch wieder zurück in seinen Unterstand.

Schwarzbarsch (largemouth bass) beim Angeln im Embalse de Mequinenza

Wunderschöner Wildkarpfen beim Feedern aus Südfrankreich

Südfrankreich 02-13.08.2010

Nils und ich fischten fast 2 Wochen lang von seinem Boot aus auf Waller. Um uns mit Köderfischen zu versorgen, verbrachte ich viele Stunden am Tag mit dem Feederangeln. Mit Maden, Mais und Partikeln fischte ich auf diverse Fischarten und konnte insgesamt 9 verschiedene Spezies landen. Ab und zu folgte nach dem Biss eine wilde Flucht und Schnur flog von der Rolle. Nicht selten sprengte der gehakte Karpfen irgendwann das dünne Vorfach oder flüchtete ins Kraut. Ungefähr die Hälfte der gehakten Karpfen konnte ich trotzdem landen, darunter auch dieser wunderschöne Wildkarpfen. Natürlich hier C&R.

Wunderschöner Wildkarpfen beim Feedern aus Südfrankreich

Angelbild mit einem großen Waller (Wels) aus Südfrankreich

Südfrankreich 02-13.08.2010

Nils und ich waren 10 Tage in Frankreich unterwegs, um Waller zu fangen. Ich konnte einige schöne Fische fangen, aber dieser große Wels übertraf die anderen von mir gefangenen Waller deutlich an Kampfkraft. Direkt nach dem Biss riss er mit aller Kraft an der schweren Rute und setzte die auf über 6 Kilo eingestellte Bremse in Bewegung. Nach der Landung wollte ich diesen schönen Waller in seiner natürlichen Umgebung in Südfrankreich verewigen und setzt mich dazu in den tiefen Uferschlamm. Die dichte Vegetation am Ufer machte eine Präsentation nicht einfach.

Angelbild mit einem großen Waller (Wels) aus Südfrankreich

Zander bei Sonnenschein im Winter beim Angeln in der Elbe

Elbe 13.12.2009

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Einige Angelfreunde und ich versuchten einen Tag lang im Winter den Raubfischen der Elbe ein wenig auf die Schuppen zu rücken. Wir fischten verschiedene Baits und es brauchte ein wenig, bis wir die ersten Zander gefunden hatten. Mein 4,5'' Shaker schwamm friedlich in der Hamburger Elbe, dann lernte er das Gebiss dieses Zanders kennen. Trotz Winter und Kälte konnte ich mich über einen tollen Biss und kurz darauf einen wunderschönen Zander freuen.

Zander bei Sonnenschein im Winter beim Angeln in der Elbe

Dicker Barsch beim Angeln aus dem Nethestausee

Nethestausee 14.09.2009

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Zusammen mit Matthias machte ich das kleine Vereinsboot startklar und wir begannen eine Angeltour auf dem Nethestausee. Als Köder nahmen wir einen kleinen Gummifisch ins Schlepptau und machten uns auf den Weg zu vielversprechenden Angelstellen. Nach einigen Stunden wurde der Zwischenstand erhoben. Ich hatte ein paar kleine Barsche gefangen, aber nichts besonderes. Wir setzten also unsere Angeltour auf dem Boot weiter fort, in der Hoffnung auf mehr. Bereits kurz danach bekam ich einen ordentlichen Biss. Kurz nach Drillbeginn zeigte sich ein großer Barsch (Perca fluviatilis) zum ersten Mal an der Wasseroberfläche. Mathias übernahm den Kescher und mit seiner Hilfe landeten wir den starken Fisch wenig später souverän. Mit fast 40cm ein Ausnahme-Barsch aus dem Stausee.

Dicker Barsch (Perca fluviatilis) beim Angeln aus dem Nethestausee

Schöne Meeräsche auf Kunstköder aus Porto (Portugal)

Porto (Portugal) 20.07.2009

Bei meiner Tour durch Spanien und Prtugal machte ich einen Zwischenstop in Porto. Dort angekommen fischte ich für eine Weile am Rio Douro, kurz vor seiner Einmündung in den Atlantik. Hier konnte ich immer wieder gründelnde Meeräschen beobachten. Ich beschloss, einen dieser Friedfische mit meinen Kunstködern zu überlisten. Ich ließ einen 3,5cm Kopyto in weiß über den Grund auf den Schwarm Meeräschen zutreiben. Nach einigen Versuchen nahm diese Meeräsche den Gummifisch auf und konnte gehakt werden.

Schöne Meeräsche auf Kunstköder aus Porto (Portugal)

Inhalt abgleichen