Alle Angelbilder von Philipp

Alle Angelbilder von Philipp in chronologischer Reihenfolge.

Black Rockfish (Sebastes melanops) beim Rockfishing

Vancouver Island, Pacific Rim (British Columbia, Kanada) 22.06.-04-07.2013

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Erneut war es das Angeln von den Felsen (Rockfishing), welches mir bei meinem Kanadaurlaub besonders gut in Erinnerung bleiben sollte. Bereits zuvor hatte ich beim Angeln mit Blinkern und Gummifischen Rockfish gefangen, insbesondere Black Rockfish (Sebastes melanops). Über den Krautfeldern fingen Blinker gut, an den Felsen Gummifische. Insgesamt waren aber die Gummifische deutlich überlegen. Als Klassiker konnte sich der Bass Assassin Walleye Assassin Gummifisch in 4 inch mal wieder bewähren und brachte schöne Fische, darunter diesen (etwas kleineren) Black Rockfish.

Black Rockfish (Sebastes melanops) beim Angeln mit Walleye Assassin Gummifisch

Lingcod (Ophiodon elongatus) beim Angeln in Kanada

Vancouver Island, Pacific Rim (British Columbia, Kanada) 22.06.-04-07.2013

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Das Angeln in Kanada war etwas schwerer als gedacht, das lag unter anderem an der Tide, häufig flachen Meeresbuchten und davorgelagerten Tang (Kelp-)Vegetationen. Letztlich konnte ich doch einige felsige Abschnitte finden, bei der eine kurze "Kraxelei" über die Felsen in einem viel besseren Angelplatz resultierte. An einem solchen Platz warf ich bereits früh am Morgen meine Köder aus, wobei Gummifische sich schon zuvor als sehr produktiv erwiesen hatten. Nach kurzer Zeit hatte ich bereits einige "Black Rockfish" gefangen. Kurz darauf gab es nach dem erfreulich energischen Biss mehr Gegenwehr. Meine Sportex Seastar Travel in 90 - 160g WG, die ich extra vor dem Urlaub angeschafft hatte, ließ mich auch hier nicht im Stich und so konnte ich bald darauf einen tollen Fisch an die Oberfläche drillen und später landen. Das frühmorgendliche Angeln hatte mir heute einen Lingcod (Lengdorsch, Ophiodon elongatus) beschert, einen beeindruckend grimmigen, aber auch sehr hübschen Fisch. Catch und Release.

Lingcod (Lengdorsch, Ophiodon elongatus) beim Angeln in Kanada

White Sucker (Catostomus commersonii) auf Lunker City Grub

Harrison Mills (British Columbia, Kanada) 22.06.-04-07.2013

Im Laufe der (Angel-)Urlaubes kam ich auch nach Harrison Mills, einem Ort in der Nähe von Vancouver der besonders für seine vielen Weißkopfseeadler im Herbst bekannt ist. Dort fand ich den an dieser Stelle sehr breiten Harrison River vor, den ich intensiv einige Stunden beangelte. Trotz Hochwasser war das Angeln möglich, allerdings nur von einem einsamen Steg. Dort probierte ich lange mein Glück auf Salmoniden, die allerdings nicht an meinen Blinkern und Spinnern interessiert waren. Zur Abrundung fischte ich auch noch Gummifische, welche mir diesen unverhofften Fang einbrachten. Auf einen Lunker City Grub Gummifisch biss ein "White Sucker" (Catostomus commersonii), ein recht verbreiteter kleiner Fisch in dieser Region.

White Sucker (Catostomus commersonii) auf Lunker City Grub

Rapfen beim Angeln mit Wobbler an der Elbe bei Hamburg

Elbe (Nähe Hamburg) 05.06.2013

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

"Nur wer Angeln geht, kann Fische fangen". Mit dieser einfachen Tatsache in Gedanken, machte ich mich nach der Arbeit auf den Weg an die Elbe bei Hamburg. Die Tiede war nicht optimal, aber das Hochwasser lag schon knapp 2 Stunden zurück und so waren die Buhnen langsam wieder begehbar. Am Wasser angekommen, versuchte ich zuerst mit kleinen Kunstködern einen Rapfen zu fangen. Dies war nicht sonderlich erfolgreich, deshalb wechselte auf die Gummifischrute. Viele Würfe später hatte das Angeln damit einen kleinen Zander überzeugt, der schnell wieder "zurückgeschickt" wurde. Dann raubte es kräftig vorm Buhnenkopf, kleine Fische sprangen wild durchander um sich in Sicherheit zu bringen. Begeistert warf ich mit einem Minijerkbait von Quantum, dem "Hot Toddy" die Stelle ab. Ein großer Schwall passierte, aber kein Ruck in der Rute. Tja, Fehlbisse gehören einfach recht häufig zum Rapfenangeln dazu. Das Rauben ging wenig später weiter und so hoffte ich auf eine zweite Chance. Die bekam ich tatsächlich und konnte auf einen Rapala "X-Rap" in 4cm diesen schönen Rapfen haken, landen und fotografieren.

Rapfen (Aspius aspius) beim Angeln mit Wobbler an der Elbe bei Hamburg

Zander aus dem Caspestausee (Spanien)

Spanien (Caspestausee - Embalse de Mequinenza) 02-07.03.2013

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Zusammen mit einigen Angelfreunden hatte ich mich auf den langen Weg nach Spanien zum Angeln am Caspestausee (Embalse de Mequinenza) gemacht. Dort angekommen stellten wir fest, dass die Fische intensiv zum Biss überredet werden mussten. Vor allem in den flacheren Bereichen des Sees konnten wir eine gute Zahl Zander fangen. Auf einen kleinen, natürlich gefärbten Gummifisch konnte ich zwischenzeitlich diesen schönen Zander fangen.

Zander aus dem Caspestausee (Spanien) beim Angeln mit Gummifisch.

Zander Doppelfang auf den Quantum Smelt Shad Gummifisch

Spanien (Caspestausee - Embalse de Mequinenza) 02-07.03.2013

Beim Abfischen des großen Stausees probierten wir verschiedene Köder aus, die sich in Farbe, Größe und Form deutlich unterschieden. Das Angeln mit recht kleinen, natürlichen Gummifischen stellte sich als aktuell am erfolgreichsten heraus. Ich vermute, dass die kleinen Gummifische eher für Krebse als für kleine Fische gehalten wurden, letztlich brachten sie jedoch Bisse. Da ich nicht genug kleine (ca. 6 cm) Gummifische mit dabei hatte, stattete mich Adrian mit einigen Quantum Smelt Shads in 8 cm aus. Im Verlauf brachten mir die Smelt Shads wirklich viele Fische und bewährten sich damit für mich. Unter anderem gelang uns der Doppelfang dieser beiden schönen Zander auf den Quantum Smelt Gummifisch.

Zander Doppelfang auf den Quantum Smelt Shad Gummifisch.

Inhalt abgleichen