Alle Angelbilder von Marco

Alle Angelbilder von Marco in chronologischer Reihenfolge.

Jack beim Angeln/Poppern im Pazifik

Panama, Pazifik, 13-19.05.2017

Beim inshore-Fischen in Panama (Nordwesten) konnte Marco diesen tollen Raubfisch (Jack, Familie der Carangidae) fangen. Obwohl nicht kapital, lieferte der Fisch einen Drill auf Biegen und Brechen und konnte erst nach einigen Minuten Drill gelandet werden.

Jack beim Angeln/Poppern im Pazifik

Gelbflossen-Thunfisch, yellowfin tuna, Thunnus albacares auf Popper im Regen

Panama, Pazifik, Isla Montuosa und Hannibal bank 13-19.05.2017

Beim offshore-Fischen bzw. auf dem Weg zu den Fanggründen in der Nähe des Isla Montuosa, kamen wir in einen heftigen Schauer. Während Jannik und ich unter Deck verharrten, trotzten Marco und der Kapitän (Thomas) dem Regen. Plötzlich wechselte das Boot die Richtung und die Motoren heulten auf, um kurz darauf heruntergeregelt und dann ausgestellt zu werden. Thomas und Marco rissen ihre Ruten aus den Haltern, warfen die Popper aus und hatten nahezu gleichzeitig einen Gelbflossenthun im Drill. Zufällig waren wir in eine feeding frenzy gefahren. Als Jannik und ich 30 Sekunden später einsatzfähig waren, war alles schon wieder vorbei.

Gelbflossen-Thunfisch, yellowfin tuna, Thunnus albacares auf Popper im Regen

Barsch beim Angeln mit Keitech Easy Shiner Gummifisch

See im Raum Göttingen 15.05.2012

Eine kurzfristig entschiedene Angeltour führte Marco an einen See, an dem er zuvor nur selten geangelt hatte. Der starke Bewuchs am Ufer sowie das nicht allzu tiefe und recht warme Wasser mussten bei der Köder- und Zielfischwahl beachtet werden. Marco wollte es an diesem Tag auf Barsche probieren und montierte einen kleinen Gummifisch der Marke Keitech. Recht schnell konnte er einen ersten kleineren Barsch fangen, dabei blieb es dann aber auch für eine Weile. Gegen Abend hatte er dann größeren Erfolg und ein besserer Barsch (siehe Foto) schnappte seinen Easy Shiner Gummifisch.

Großer Barsch (Perca fluviatilis) beim Angeln in einem See mit Keitech Easy Shiner Gummifisch

Zander von 82 cm beim Angeln mit Keitech Easy Shiner

Embalse de Mequinenza (Caspe Stausee) 25-30.11.2011

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Marco, Thomas und ich waren für einige Tage zum Angeln nach Spanien aufgebrochen, genauer gesagt an den Embalse de Mequinenza. Dort konnten wir auf ein gemietetes Boot mit Außenborder zurückgreifen, um vor allem die Zander und Barsche des großen Stausees zu befischen. Das Boot wurde zusätzlich beladen mit dem obligatorischen Echolot, einem E-Motor, uns und unseren vielen Ködern. In der Vergangenheit waren es immer wieder große Stückzahlen an Zandern, die uns das Angeln zu einem Erlebnis werden ließen. Richtig große Zander von 80 cm oder darüber waren allerdings nie dabei. Wir ahnten nicht, dass Marco diese lange Durststrecke schon am zweiten Tag beenden würde. Mit einem seiner neuen Lieblingsköder, dem Keitech Easy Shiner in 4 inch, jiggte er eine Felskante ab. Auf ungefähr 9 Metern Wassertiefe und fast unter unserem Boot, kam der Einschlag. Begeistert über den großen Fisch und den tollen Drill konnte Marco nach geglückter Handlandung diesen wunderbaren, gut genährten Zander von 82 cm präsentieren.

Zander von 82 cm beim Angeln mit Keitech Easy Shiner

Zander beim Angeln mit geschlepptem Wobbler

Embalse de Mequinenza (Caspe Stausee) 25-30.11.2011

Der Embalse de Mequinenza hielt in diesem Spätherbst einige Überraschungen für uns bereit. Ein ordentlicher Wetterumschwung in die falsche Richtung mit Luftdruck- und Temperaturabfall am dritten Tag war dabei, aber auch ein etwas anderes Beißverhalten als bisher. Waren in der Vergangenheit alle Köder Trumpf, die über den Gewässerboden hüpften (Jiggen) oder darüber schwebten (Vertikalangeln), ging nun auch Schleppangeln im Mittelwasser sehr gut. Über zum Teil 15 Meter tiefem Wasser fingen wir gute Zander in 3-5 Metern Tiefe. Das war nicht überall so, aber war erst einmal eine Stelle gefunden, gab es regelmäßig "Einschläge" an den Schleppruten. Den besten Fisch beim Abschleppen einer langen Felskante konnte Marco mit diesem schönen 70 cm Zander (Sander lucioperca) landen.

Zander (Sander lucioperca) beim Angeln mit geschlepptem Wobbler

Unglaublicher Großbarsch Doppelfang von 2x 45 cm

Embalse de Mequinenza (Caspe Stausee) 25-30.11.2011

Thomas, Marco und ich fischten bereits einige Tage am Embalse de Mequinenza in Spanien, aber wir machten weiterhin jeden Tag interessante Entdeckungen. Immer wieder waren es tolle Stellen, die wir am Uferverlauf erkannten oder durch den Blick auf unser Echolot. An einer dieser Stellen erwischten wir eine Meute Großbarsche bei der Jagd nach Amerikanischen Flusskrebsen. Es zeigte sich, dass beinahe alle Köder die mit kleinen Sprüngen entlang einer Unterwasserkante hüpften, nach kurzer Zeit attackiert wurden. Immer und immer wieder waren es gute und sehr gute Barsche (Flussbarsche), die gierig unsere Gummifische fraßen. So schnell wie wir auf einmal mitten bei der Jagd dabei waren, so schnell waren die Großbarsche auch wieder weg. Wir konnten in knapp 5 Minuten neben "kleineren" Fischen von etwa 40 cm (!) 2 Barsche von 45 cm, 1 Barsch von 46 cm und einen von 47 cm landen. Marco und ich hatten das Glück, dass unsere beiden Barsche von jeweils 45 cm im selben Moment bissen und wir auf diese Weise eines der seltenen Großfisch-Doppelbilder machen konnten.

Dicker 45 cm Barsch (Flussbarsch) Doppelfang beim Angeln mit Gummifisch

Inhalt abgleichen