Alle Angelbilder von Jochen

Alle Angelbilder von Jochen in chronologischer Reihenfolge.

106cm Dorsch von der MS Albatros, Hirtshals in Dänemark

Hirtshals in Dänemark 24.04.2011

Jochen war für ein paar Tage nach Dänemark gereist, um dort den Dorschen der Nordsee nachzustellen. Mit der in Hirtshals liegenden MS Albatros machte er einige Ausfahrten, allerdings zu Anfang nur mit mäßigem Fangerfolg. Kleine bis mittlere Fische gingen zu guten Stückzahlen an die Kunst- und Naturköder, die großen Dorsch waren aber scheinbar nicht zu erreichen. Dieses Ergebnis blieb bis zum 24. April bestehen. An diesem Morgen konnte Jochen direkt bei der ersten Drift den Bann brechen. Kaum hatte er seinen 200 Gramm Pilker das erste Mal vom Grund angejiggt, stieg ein fetter Meeresräuber ein. Jochen beschrieb einen "Knall", dann ging nichts mehr und er dachte an einen Hänger. Als der Dorsch sich bemerkbar machte war klar, dass es sich nicht um einen der vielen Durschnittsdorsche handeln konnte. Im Drill am schweren Gerät war der Fisch trotzdem schnell gebändigt und wurde schließlich mit 106cm und 21 Pfund dokumentiert.

106cm Dorsch von der MS Albatros, Hirtshals in Dänemark

Köhler aus der Nordsee bei Hirtshals (Dänemark)

Nordsee bei Hirtshals (Dänemark) 17.04.2010

Familie Loke zog es wieder zum Meeresangeln nach Hirtshals (Dänemark). Mit dem Angelkutter "MS Albatros" fuhren Jochen und Co zum Fang von Dorsch, Köhler, Hornhecht und anderen Meeresräubern auf die Nordsee. Der Fang von einigen Köhlern war eine gelungene Abwechselung an Bord. Diese Fischart ist mit dem Dorsch verwandt, bevorzugt aber einen etwas anderen Lebensraum. Auf dem Angelbild präsentiert Jochen ein schönes Exemplar.

Köhler aus der Nordsee bei Hirtshals (Dänemark)

Hornhecht aus der Nordsee bei Hirtshals (Dänemark)

Nordsee bei Hirtshals (Dänemark) 17.04.2010

Familie Loke zog es wieder zum Meeresangeln nach Hirtshals (Dänemark). Mit dem Angelkutter "MS Albatros" fuhren Jochen, sein Bruder Axel und Vater Karl zum Fang von Dorsch, Köhler, Hornhecht und anderen Meeresräubern auf die Nordsee. Der Hornhecht wird im Frühjahr in erster Linie von der Küste aus erbeutet. Jochen schaffte es aber, einige "Schnabel-Räuber" von Bord des Angelkutters "MS Albatros" zu erwischen.

Hornhecht aus der Nordsee bei  Hirtshals (Dänemark)

Regenbogenforelle auf Kunstköder aus dem Stadtteich Bad Driburg

Stadtteich Bad Driburg 10.04.2010

Anangeln am Stadtteich Bad Driburg. Der freundlichen Einladung des Driburger Angelvereins zu diesem geselligen Treffen folgte ich sehr gerne. Zuerst aber waren die die Vereinsmitglieder erfolgreich und konnten die ersten Forellen fangen. Jochen präsentiert hier eine gute Regenbogenforelle, die er mit einem Spinner überlistete. Caracho und Michael konnten ebenfalls sehr schöne Forellen fangen, die leider nicht alle hier gezeigt werden können.

Regenbogenforelle (Rainbow trout) auf Kunstköder aus dem Stadtteich Bad Driburg

Regenbogenforelle beim Angeln im Stadtteich Bad Driburg

Stadtteich Bad Driburg 07.11.2009

Zusammen mit Jochen und anderen Anglern des Angelsportvereins aus Bad Driburg fischten wir zusammen die Saison ab. Es wurden im Vorhinein reichlich Regenbogenforellen besetzt und so konnten wir uns auf schöne Drills am leichten Spinngerät freuen. Jochen hier mit einer auf einen Spinner gefangenen Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss) aus dem Stadtteich Bad Driburg.

Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss) beim Angeln im Stadtteich Bad Driburg

14 Pfund Spiegelkarpfen aus dem Stadtteich Bad Driburg

Stadtteich Bad Driburg 08.08.2008

Der 08.08.08 war ein heiß begehrter Tag zum Heiraten. Jochen allerdings brauchte sich darum keine Sorgen mehr machen und widmete sich vielmehr den Karpfen. Er brachte seine Ruten in Position und brauchte nicht lange bis zum ersten Run warten. Ein guter Fisch für das kleine Gewässer hatte gebissen und nahm Schnur. Kurze Zeit später landete dieser gut 14 Pfund schwere Spiegelkarpfen in den Maschen seines Keschers.

14 Pfund Spiegelkarpfen aus dem Stadtteich Bad Driburg

Inhalt abgleichen