Wels auf der Abhakmatte aus dem Embalse de Mequinenza

Embalse de Mequinenza 15.03.2010

Nils fischte zusammen mit einem Angelfreund für über eine Woche auf die spanischen Waller des Embalse de Mequinenza. Hier zeigt er schönen Wels (Silurus glanis), der sich noch auf der Abhakmatte weiter kraftvoll wehrte. Zu befürchten haben die Bartelträger allerdings nichts gehabt, beim Welsangeln in Spanien gilt "Catch and Release". Gefangen wurde der Waller mit der Alpha Tackle "Venom ZR" Rute.

Wels auf der Abhakmatte aus dem Embalse de Mequinenza

Kapitaler Wels in seiner ganzen Länge aus dem Embalse de Mequinenza

Embalse de Mequinenza 15.03.2010

Nils war zusammen mit einem langjährigen Angelfreund am Caspestausee in Spanien, um dort den Wallern nachzustellen. Dieses vorhaben gelang sehr gut und die beiden konnten über 70 Waller landen. Einige Welse waren dermaßen groß, dass sie auf kein normales Angelbild passen wollten. Um diesen "catfish" (Wels) in seiner ganzen Länge zu zeigen, blieb nur ein hochformatiges Angelfoto übrig.

Kapitaler Wels in seiner ganzen Länge aus dem Embalse de Mequinenza

Knapp 2m langer Waller aus dem Embalse de Mequinenza

Embalse de Mequinenza 15.03.2010

Nils fischte zusammen mit einem Angelfreund für über eine Woche auf die spanischen Waller des Embalse de Mequinenza. Hier präsentiert er einen schönen Waller von knapp unter 2m, der hier frontal im Angelbild zu sehen ist. Die Barteln des Welses und sein beeindruckendes Maul sind gut zu erkennen.

Knapp 2m langer Waller aus dem Embalse de Mequinenza

Wels in der Abendsonne beim Angeln im Embalse de Mequinenza

Embalse de Mequinenza 15.03.2010

Spanien, Anfang April 2010. Um dem größten europäischen Süßwasserräuber, dem Wels (Silurus glanis) ordentlich einzuheizen, waren Nils und ein guter Angelfreund dreizehn Tage in "Espana". Mit dabei waren außerdem zwei neue Alpha Tackle Ruten aus der "Game Impress" Serie. Neues Gerät, dass Nils in zahlreichen Drills auf seine Tauglichkeit zum Wallerfang überprüfte. Von vielen gefangenen kapitalen Welsen sollen hier beispielhaft ein paar gezeigt werden. Nils ist hier mit einem großen Wels im Licht des spanischen Sonnenuntergangs abgelichtet.

Wels (Silurus glanis) in der Abendsonne beim Angeln im Embalse de Mequinenza

Zander beim Angeln im Winter an der Elbe in Hamburg

Elbe 13.12.2009

Einige Angelfreunde und ich versuchten einen Tag lang im Winter den Raubfischen der Elbe ein wenig auf die Schuppen zu rücken. Thomas präsentiert hier einen schönen Zander, den er auf einen Camo Swimbait in Hamburg fangen konnte. Teilweise machte uns die Strömung sehr zu schaffen und wir experimentierten viel mit Bleiköpfen. Resultat unserer vielen Variationen waren auch einige Fehlbisse. Letztlich zeigte sich aber, dass variantenreiches Fischen bei schwierigen Bedingungen erfolgreich ist.

Zander beim Angeln im Winter an der Elbe in Hamburg

Brasse beim Zanderangeln in der Nacht an der Elbe

Elbe 13.12.2009

Wir verbrachten einen Tag an der Elbe bei Hamburg, um dort den ansässigen Raubfischen nachzustellen. Thomas zeigt hier eine kleine Raubbrasse, die er auf einen "Salty Bite" Gummifisch fangen konnte. Nach diesem Fisch sagten wir der Elbe "bis bald" und machten uns auf den Rückweg.

Brasse beim Zanderangeln in der Nacht an der Elbe

Zander beim Angeln im Winter vor der Hamburger Elbphilharmonie

Elbe 13.12.2009

Einige Angelfreunde und ich versuchten einen Tag lang im Winter den Raubfischen der Elbe ein wenig auf die Schuppen zu rücken. Wir fischten verschiedene Baits und es brauchte ein wenig, bis wir die ersten Zander gefunden hatten. Mein 4,5'' Shaker schwamm friedlich in der Hamburger Elbe, dann lernte er das Gebiss dieses Zanders kennen. Trotz Winter und Kälte konnte ich mich über einen tollen Biss und kurz darauf einen wunderschönen Zander freuen.

Zander beim Angeln im Winter vor der Hamburger Elbphilharmonie

Heringe von Bord der MS Forelle aus der Ostsee bei Kiel

Ostsee bei Kiel 28-29.11.2009

Zusammen mit einigen Angelfreunden war ich nach Kiel gereist um dort den Dorschen nachzustellen. Wir hatten eine Angelkuttertour gebucht, die nicht besonders erfolgreich verlief. Die wenigen Fänge an Bord des "MS Forelle" an diesem Tag machten uns alle erfinderisch. Fidi wechselte kurzerhand den Zielfisch und montierte ein Heringspaternoster. Innerhalb einer knappen Stunde landeten mehr als 100 Heringe in seiner Fischbox. Selbst ein paar Wittlinge stiegen ein und ließen Fidi keine ruhige Minute mehr.

Heringe von Bord der MS Forelle aus der Ostsee bei Kiel

Dorsch auf Krebsimitat in 4'' aus der Ostsee bei Kiel

Ostsee bei Kiel 28-29.11.2009

Ende November ging es für zwei Tage zum Dorsche angeln an die Ostsee bei Kiel. Zu viert stellten wir den Dorschen zuerst vom Ufer und danach vom Angelkutter "MS Forelle" nach. Als Zanderangler fischten wir fast ausschließlich Gummifische bzw. Gummiköder und hatten letztlich guten Erfolg. Am ersten Tag galt es die Lage zu sondieren und die Fische zu finden. Ich fischte "Craw Assassin" Krebsimitate in 4'' (10cm) am schweren Bleikopf. Nach wenigen Würfen konnte dieser Fisch der Krabbe nicht mehr widerstehen.

Dorsch auf Krebsimitat in 4'' aus der Ostsee bei Kiel