Angelbilder vom Nethestausee

Angelbilder vom Nethestausee bei Neuenheerse in Nordrhein-Westfalen.

Schöner Zander auf Kunstköder

Nethestausee 05.06.2011

Nur etwa zwei Stunden blieben mir an diesem Wochenende, um am Nethestausee in Neuenheerse auf Zander zu angeln. Die Zeit war knapp, ich entschied mich nur einige besonders gute Köder auszuwählen und es auf Erfolg oder Misserfolg ankommen zu lassen. Mit drei oder vier Gummifischen und zwei kleinen Twitchbaits stand ich später am See und legte los. Fächerförmig warf ich interessante Stellen ab. Ich fischte fast ausschließlich einen kleinen Gummifisch am Texas-Rig, den ich mal hart am Grund anbot, dann wieder kurz darüber einholte. Die Variabilität des Köders machte andere Baits für mich vorerst überflüssig. Ich warf den Gummifisch auf kurze Distanz an vielversprechende Unterstände heran. Dies in schnellem Wechsel, um eine möglichst große Anzahl an Stellen abzufischen. Nach etwa einer Stunde bekam ich endlich, auf was ich so sehr gehofft hatte. Ein deutliches "Tock", klar zu unterscheiden von dem Gezuppel einiger kleiner Barsche zuvor, ließ mich hoffen. Der Anschlag einen Augenblick später schien erfolgreich gewesen zu sein und sogleich setzte sich der Zander (davon konnte ich nun ausgehen) in Bewegung. Nach schnellem Drill kescherte ich zufrieden diesen knapp 60 cm langen Zander und machte als Andenken an den gelungenen Kurztripp ein Foto.

Schöner Zander beim Angeln mit Kunstköder (Gummifisch am T-Rig) aus dem Nethestausee.

Starker 38cm Barsch am Texas-Rig

Nethestausee 22.05.2011

Ich hatte mich schon einige Zeit darauf gefreut, die Barsche des Nethestausee endlich wieder einmal befischen zu können. Nun war es soweit und ich versuchte mit Twitchbaits und kleinen Gummiködern am Texas-Rig mein Glück. Es dauerte eine Weile bis der erste Fischkontakt erarbeitet war. Ein kleiner Barsch hatte sich entschlossen auf meinen Gummiköder gestürzt, allerdings den Haken dabei verfehlt. Der kleine Räuber ließ kurz darauf den Kunstköder wieder loß und ging verloren. "Halb so wild", dachte ich mir, denn wegen der Schniepel war ich schließlich nicht angereist. Einige Würfe später war es dann aber ein ganz anderes Gefühl, als erneut ein Raubfisch einstieg. Kräftiges Schütteln und kurz darauf die Umrisse eines guten Barsches machten mir klar, dass ich kurz davor stand, mein Tagesziel zu erreichen. Als anschließend das Keschern problemlos gelang, war meine Freunde über den tollen 38 cm Barsch groß.

Starker 38cm Barsch am Texas-Rig aus dem Nethestausee

Schöner 37er Barsch beim Angeln im Nethestausee

Nethestausee 12.06.2010

Nach langer Abstinenz zog es mich doch wieder an den Nethestausee in Neuenheerse. Ich wollte testen, ob nicht doch noch der ein oder andere Raubfisch zu fangen ist. Schnell stellte sich heraus, dass die Fische nicht in besonderer Beißlaune waren. Mit viel Mühe konnte ich zwei kleine Barsche und einen Minizander fangen. Als dann schließlich dieser schöne 37cm Barsch den Kunstköder inhalierte, war ich überglücklich. Nach der Landung und einem (Erinnerungs-) Angelbild machte ich mich wieder auf den Weg nach Hause.

Schöner 37er Barsch beim Angeln im Nethestausee

Dicker Amur Graskarpfen im Frühling aus dem Nethestausee

Nethestausee 30.03.2010

Wassertemperaturen um 5°C sind keine idealen Bedingungen zum Karpfenangeln, trotzdem versuchte ich es einen Tag lang auf die schweren Schuppenträger. Das Angeln war zäh, die Begeisterung über einen starken Amur Graskarpfen deswegen um so größer. Trotz des kalten Wassers konnten wir (wieder) einen der wunderschönen und alten Amur Graskarpfen aus dem Nethestausee fangen. Da es hier nur eine handvoll der Fische gibt, ist ein "Wiedersehen" immer eine große Freude für mich. Dieser Amur (Ctenopharyngodon idella) ist mit 95cm ein stattliches Exemplar, seine ganze Kraft konnte er im kalten Wasser allerdings nicht ausspielen.

Dicker Amur Graskarpfen im Frühling aus dem Nethestausee

Regenbogenforelle auf Blinker aus dem Nethestausee

Nethestausee 28.03.2010

Zusammen mit Ben und Thorsten fischte ich an diesem Tag im Frühling auf Regenbogen- und Bachforellen im Nethestausee. Nach dem Anangeln waren noch viele Salmoniden im Gewässer zurückgelieben. Wir hofften, dass die kürzlich eingesetzten Fische bereits mit Kunstködern zu fangen wären und versuchten unser Glück. Es zeigte sich schnell, das metallische Köder heute ganz gut funktionierten und so bescherte mir ein Miniblinker diese schöne Regenbogenforelle.

Regenbogenforelle auf Blinker aus dem Nethestausee

Regenbogenforelle auf Spinner aus dem Nethestausee

Nethestausee 28.03.2010

An diesem Angeltag fischte ich zusammen mit Thorsten und Ben. Wir hatten uns zusammengefunden, um die beim Anangeln besetzten Forellen ein wenig zu ärgern. Als Besonderheit setzten wir ausschließlich Kunstköder ein. Diese schöne Regenbogenforelle konnte mit dem Spinner überzeugt werden.

Regenbogenforelle aus dem Nethestausee

Inhalt abgleichen