Angelbilder Zander

Angelbilder der Fischart Zander (Sander lucioperca).

65cm Zander im Sonnenuntergang aus Spanien

Embalse de Mequinenza 03-12.03.2011

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Der zweite Angeltag zusammen mit Thomas am Embalse de Mequinenza neigte sich langsam dem Ende zu. Im Sonnenuntergang, was aktuell gegen 19 Uhr war, fuhren wir wieder in eine Flache Bucht. Wir hatten über den Tag verteilt beide über 10 Zander gefangen und waren zufrieden. Nun wollten wir sehen, ob sich dieses Ergebnis noch verbessern ließ. Ein Wurf an die Uferkante mit meinem 6,5 cm Kopyto bescherte mir einen kleinen Zander. Thomas fischte seinen kleinen Profiblinker Attractor eher parallel zum Ufer. Mit kleinen Sprüngen ließ er den Köder über den kiesigen Grund hüpfen. "Hab einen", wieder schien Thomas einen besseren Fisch gehakt zu haben. Nach der Handlandung zeige sich ein wunderschöner Zander von 65 cm, den wir kurz darauf wohlbehalten zurücksetzten. Thomas machte einen neuen Auswurf, dieses Mal ins Flachwasser direkt am Ufer und bekam einen knallharten Biss. "Ein dicker Karpfen", schätze er, wobei man wissen muss, dass sich die Karpfen dieses Gewässers gerne einmal einen Gummifisch schmecken lassen. Was als Karpfen angekündigt war, entpuppte sich als schwerer Waller, der unaufhaltsam ins Tiefe zog. Langsam und kraftvoll zog er unser Boot hinter sich her und verabschiedete sich in einem versunkenen Baum, den wir auf unserem Echolot schon kommen sahen. "Mist", aber mit einer 0,12er Geflochtenen hatten wir keine Chance.

65cm Zander im Sonnenuntergang aus dem Embalse de Mequinenza

Zander aus dem Caspe Stausee, Embalse de Mequinenza

Embalse de Mequinenza 01.12.2010

Thomas und sein Vater fischten einige Tage zusammen in Spanien. Thomas zeigt einen Zander, den er mit seinem Gummifisch zum Anbiss verleiten konnte. Fische zwischen 50-70cm machten den absoluten Großteil der gelandeten Zander aus, wobei ebenso ganz kleine Fische gefangen wurden, während Kapitale ausblieben. Bei einer relativ hohen Frequenz von gehakten Fischen war die Angelei in Spanien trotzdem kurzweilig und mitreißend und damit kaum mit der Raubfischangelei in den meisten deutschen Gewässern zu vergleichen.

Zander aus dem Caspe Stausee, Embalse de Mequinenza

Schöner Zander vom Boot aus dem Embalse de Mequinenza

Embalse de Mequinenza 01.12.2010

Thomas und sein Vater fischten in Spanien vom Boot aus, da das unwegsame Ufer keine Möglichkeit für ein effektives Suchen und Beangeln der Fische bieten konnte. Sobald die Fische gefunden waren, konnten sich die beiden meist auf mehrere Zanderkontakte freuen. Mit guten Längen um 60cm lieferten die Raubfisch am mittelschweren Gerät tolle Kämpfe und ließen die Angelzeit zu echter Arbeit werden. Einige Male in den 3 Tagen, die die beiden Angler am Caspe Stausee verbrachten, stieg auch ein Waller beim Jiggen ein. Leider war das Gerät einer solchen Belastung nicht gewachsen, weshalb keiner der schwergewichtigen Bartelträger gelandet werden konnte.

Schöner Zander vom Boot aus dem Embalse de Mequinenza

Schöner, aber kleiner Zander beim Angeln in der Elbe

Elbe 23.10.2010

Marco und ich waren an der Elbe zu einer Raubfischtour, die letztlich "vom Winde verweht" wurde. Marco und ich zogen an die norddeutsche Elbe, um dort wie gewohnt auf Raubfische zu angeln. Am frühen Nachmittag erreichten wir das Gewässer. Leider kamen wir in die Zeit des auflaufenden Wassers, was sich häufig als Nachteil an tideabhängigen Gewässern herausstellt, so auch dieses Mal. Innerhalb der ersten Stunden konnten wir bei noch ganz passablen Bedingungen 3 Fische landen, darunter diesen schönen Zander. Während wir uns alle Mühe gaben noch weitere Raubfische zu fangen, verfinsterte sich der Himmel zusehends. Bereits am späten Nachmittag begann es zu regnen und es wurde stürmisch. Zusammen mit einem deftigen Luftdruckabfall war damit das Schicksal unserer Angeltour besiegelt. Obwohl Marco und ich in den nächsten Stunden alles Erdenkliche versuchten und mehr Stellen abfischten, als ursprünglich gedacht, blieben die Fische stur. Es biss nichts mehr! Genervt und vor allem patschnass, beendeten wir die Raubfischtour am Abend mit einem sehr dürftigen Ergebnis.

Schöner, aber kleiner Zander beim Angeln in der Elbe

Schöner spanischer Zander vom Boot aus dem Embalse de Mequinenza

Embalse de Mequinenza 04.10.2010

In Spanien wird mit dem Herbstbeginn das Zanderangeln zunehmend interessanter. Thomas konnte an den großen Stauseen vom Ufer und vom Boot aus zahlreiche Stachelritter überlisten. Mit dem Boot ist es möglich, an den zerklüfteten Steilhängen der spanischen Caspe-Stauseen zu fischen. Thomas konnte eine Reihe schöner Zander fangen, wobei tendenziell eher viele kleine und mittlere Fische bissen. Wegen der zahlreichen Hänger muss man den Verlust einiger Köder tolerieren können.

Schöner spanischer Zander vom Boot aus dem Embalse de Mequinenza

Zander beim Angeln vom Ufer aus dem Embalse de Mequinenza

Embalse de Mequinenza 04.10.2010

Thomas war wieder einmal am Mar de Aragon zum Raubfischangeln. Auch vom Ufer aus sind die spanischen Zander zu fangen. Thomas überzeugte diesen schönen Zander mit einem mittelgroßen Gummifisch (12cm), der zum einen für den Fisch eine ordentliche Mahlzeit darstellt und zum anderen auch gut bewältigt werden kann.

Zander beim Angeln vom Ufer aus dem Embalse de Mequinenza

Inhalt abgleichen