Angelbilder Hecht

Angelbilder der Fischart Hecht (Esox lucius, northern pike).

91cm Hecht beim Angeln mit dem Piketime Sickly Jerkbait

Raum Göttingen 01.05.2011

Der erste Tag nach der Hechtschonzeit stand bei Thomas auch in diesem Jahr im Zeichen des Jerkbaits. An einem größeren See war er bereits am frühen Morgen unterwegs, um Hechte zu fangen. Seine bevorzugte Methode für aggressive Esox im Frühjahr ist hierbei das schnelle Jerken über interessanten Spots. Um die Räuber zu provozieren, macht er hierbei auch einmal mehrere Würfe an die gleiche Stelle. Diese Taktik brachte ihm bereits nach einer Stunde den ersten harten Biss und besten Fisch des Tages. Ein 91 cm langer Hecht hatte den Piketime Sickly Medium voll genommen.

Thomas berichtet im Magazin "Der Raubfisch" (Ausgabe 3/2011) ausführlich vom Hechtjerken im Frühjahr.

91cm Hecht beim Angeln mit dem Piketime Sickly Jerkbait

Schöner Hecht beim Angeln mit dem Piketime Flash Jerkbait

Raum Göttingen 01.05.2011

Direkt nach der Schonzeit war Thomas unterwegs, um die neue Hechtsaison mit seiner Jerkrute einzuweihen. Der Morgen brachte ihm einen guten 91 cm langen Hecht und einen Schniepel. Als es langsam hell und windstill wurde und er seine Chancen auf einen weiteren Räuber schwinden sah, schepperte es erneut. Ein 79 cm Esox packte den Piketime Flash Jerkbait und wertete den Fangtag auf. Kurz darauf war es aber ein "Meter Plus"- Fisch, der zum letzten Mal an diesem Tag den Jerkbait schnappte. An einem Drillingshaken schüttelte sich der Großfisch schnell ab musste daher vorerst auf ein Angelbild verzichten.

Thomas berichtet im Magazin "Der Raubfisch" (Ausgabe 3/2011) ausführlich vom Hechtjerken im Frühjahr.

Schöner Hecht beim Angeln mit dem Piketime Flash Jerkbait

Hecht als Beifang beim Barschfischen aus der Weser

Weser 18.09.2010

Mit Marco war ich einen Tag lang an der Weser. Ich fischte einen kleinen Twitchbait-Wobbler, als nach einigen Barschen ein kräftiger Einschlag in meiner Rute zu spüren war. Da die Bremse bei mir immer eingestellt ist, machte mir die erste Flucht des Hechts nicht viel aus und der Fisch blieb gehakt. Zur Sicherheit angelte ich an dem neuen Gewässer mit einem 50cm langen, sehr dünnen Stahlvorfach von etwa 5kg Tragkraft. Mit dem montierten Stahlvorfach musste ich keine Angst um die Schnur vor dem Kunstköder haben und konnte den Hecht zügig ausdrillen, um ihn für ein kurzes Foto aus dem Wasser zu holen.

Hecht als Beifang beim Barschfischen aus der Weser

Minihecht aus dem Kraut beim Angeln im Nesthauser See

Nesthauser See 26.06.2010

Ende Juni stand wieder einmal ein gemeinsames Treffen und Grillen der Angelfreunde in Nesthaus auf dem Plan. Nachdem der formelle Teil erledigt war, wollte ich trotz Kraut bis zur Wasseroberfläche und 35 Grad Celsius Außentemperatur ein paar Würfe machen. Die Situation schien anfangs verfahren zu sein. Es bestand kaum eine Möglichkeit, den Köder krautfrei zu führen. Nachdem ich eine Weile vergeblich mit einem Spinnerbait gefischt hatte, wechselte ich in der Hoffnung endlich einen Biss zu bekommen auf kleinere Köder. Meinen unter der Oberfläche geführten Squad Minnow 65 packte sich dann schließlich doch noch ein kleiner Hecht. Die einzige kurze Flucht der Raubfischs genügte, um ein halbes Krautfeld aufzusammeln. Um den mutigen Kämpfer zu entlasten, befreite ich ihn nach dem Foto noch im Wasser von den Haken.

Minihecht aus dem Kraut beim Angeln im Nesthauser See

Kleiner Hecht über dem Krautfeld aus dem Nesthauser See

Nesthauser See 05.06.2010

Mit Thomas zusammen fischte ich einen Tag am Nesthauser See. Mit den Hechten lief es eher verhalten und so stellten wir das Jerken ein und präsentierten kleinere Köder. In der Hoffnung einen Barsch zu fangen, fischte ich einen kleinen Twitchbait (Illex Squad Minnow 65) direkt an der Kante eines Krautfelds. Plötzlich löste sich dieser kleine Hecht aus seiner Deckung und stürzte sich auf den Wobbler. Nach einem kurzem Foto durfte der kleine Esox natürlich wieder weiterpaddeln. Nach noch einem Minihecht auf den Squad Minnow stellten wir das Angeln ein und fuhren wieder nach Hause.

Kleiner Hecht über dem Krautfeld aus dem Nesthauser See

Raubfisch Doppelfang beim Angeln im Diemelsee

Diemelsee 21-22.05.2010

Zwei Tage lang befischten wir wieder die Räubfische des Diemelsees. Kurz nach dem ersten schönen Zander folgte der Doppelschlag. Mir stieg ein 70er Hecht ein, Marco ein guter Zander. Nach kurzem Drill konnten wir beide Raubfische landen und für ein schnelles Angelbild präsentieren.

Raubfisch Doppelfang (Zander und Hecht) beim Angeln im Diemelsee

Inhalt abgleichen