Angelbilder Flunder

Angelbilder der Fischart Flunder (european flounder, Plattfisch, Platichthys flesus).

Island-Flunder auf Gummifisch

Island 23.07-05.08.2016

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Die Umrandung der Insel in unserem Urlaub führte meine Freundin und mich an viele schöne Küstenorte. Aufgrund der strengen Bestimmungen und hohen Preise für das Angeln im Süßwasser beschränkte ich mich auf die Salzwasserangelei. In Djupivogur konnte ich kleine Dorsche, Köhler und vor allem dicke Flundern fangen. Alles auf Gummifische und Zocker. Ein großer Spaß.

Island (Djupivogur) Flunder auf Gummifisch.

Flunder auf Fin-S Gummifisch beim Zanderangeln

Elbe bei Hamburg 19.10.2014

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Mit einem Freund war ich auf der Elbe zum Zanderangeln unterwegs. Mit verschiedenen Gummifischen versuchten wir unser Glück und konnten auch einige (wenn auch kleine) Zander fangen. Als ich schließlich eine Art "Hänger" bemerkte, nachdem ich den Gummifisch erneut vom Gewässergrund beschleunigen wollte und der "Hänger" danach "flatternd" und rollend eingekurbelt werden konnte, wusste ich noch nicht, was mich erwarten würde. Überrascht konnte ich schließlich diese dicke Flunder landen, die den Schwanz des großen Fin-S Gummifisches gefressen hatte.

Schöne Flunder (european flounder, Plattfisch, Platichthys flesus) beim Angeln mit Gummifisch in der Elbe.

Flunder beim Angeln mit Gummifisch in der Elbe

Elbe bei Hamburg 03.10.2013

Zusammen waren wir auf der Elbe Angeln, um Zander, Rapfen und vielleicht auch einen Barsch zu fangen. Auf einen seiner 5 inch Gummifische hatte Thomas einen kräftigen Biss, gefolgt von ungewöhnlichen Fluchten des Fisches. Wir staunten nicht schlecht, als schließlich am Boot eine dicke Flunder an die Oberfläche kam. Der Plattfisch hatte den Gummifisch zur Hälfte gefressen und war sauber gehakt.

Flunder (european flounder, Plattfisch, Platichthys flesus) beim Angeln mit Gummifisch in der Elbe.

Flunder auf bewegten Fischfetzen aus Bremerhaven

Bremerhaven Fischereihafen 19.04.2011

Da ich für einige Zeit in Bremerhaven bleiben würde, stand für mich fest, dass ich diesen Aufenthalt mit regelmäßigen Angeltouren verfeinern müsste. Zuerst war die Frage, wo und vor allem auf was man Fischen kann. Relativ hohe Saltzgehalte in der Weser und in der Häfen stellten mich vor ein Problem. Im Gespräch mit einheimischen Anglern war schnell klar, dass der Bestand an Plattfischen - vor allem Flundern - gut war. Auch von Aalen wurde berichtet. Es handelte sich damit um Fischarten, die einen Spinnfischangler wie mich ein wenig ins Schwitzen bringen können. Der erste Versuch einen "Butt" mit kleinen Kunstködern am C-Rig zu fangen misslang. Etwas genervt fischte ich Tags darauf mit einem kleinen Fischfetzen (Hering) am Carolina-Rig. Ich ließ den Köder etwa 1 Minute vor dem nächsten Anziehen liegen. Bei schnellerem Zupfen bekam ich keine Bisse. Interessierte Plattfische waren nicht zimperlich und machten sich schnell durch ein deutliches Geradeziehen des Schnurbogens bemerkbar. Schnell hatte ich eine Flunder gelandet und als Beweis abgelichtet.

Flunder auf bewegten Fischfetzen aus dem Fischereihafen in Bremerhaven

O Wunder, ne olle Flunder beim Angeln in der Elbe

Elbe 23.10.2010

Zusammen mit Marco fischte ich einen Tag lang an der Elbe. Das Angeln gestaltete sich derart schwer, dass meine Freude plötzlich riesig wurde, als ein Fisch in der Tiefe des Flusses an meinem Gummifisch hängen blieb. Überrascht war ich sehr schnell von dem merkwürdigen Drillverhalten meines zukünftigen Fanges. Der Fisch ließ sich einholen wie ein "Brummkreisel" und kam in einer spiralförmigen Bahn auf mich zu. Marco kündigte ich kurz darauf einen "komischen Fisch" an. Als sich dann eine ganz stattliche Flunder an der Oberfläche zeigte, war unser Erstaunen groß. Der Walleye Assassin Gummifisch am Jigkopf hatte etwas abseits des Mauls von außen gehakt. Ob die Platte den Gummifisch nun verspeisen wollte oder nicht, wird ihr Geheimnis bleiben. Unter der Annahme, dass es sich hier um "unfair hooking" gehandelt hatte, also das Haken eines Fisches von außen, wurde ihr aus Fairness schnell wieder die Freiheit geschenkt. An einem schweren Angeltag wie dem heutigen, sind exotische Fänge eine Aufmunterung, die der Angler nur allzu gut gebrauchen kann.

O Wunder, ne olle Flunder beim Angeln in der Elbe

Inhalt abgleichen