Yellowtail Kingfish / Amberjack aus Neuseeland, Bay of Islands

Neuseeland Nordinsel 07.01-04.03.2020

Während unserer Reise überwiegend entlang der Küste der Süd- und Nordinsel Neuseelands war es immer mein Traum, einen Yellowtail Kingfish bzw. Yellowtail Amberjack (auch Gelbschwanzmakrele, Seriola lalandi usw.) zu fangen. Zwar überall in Neuseeland vorzufinden, ist das Angeln jedoch nur im Norden der Südinsel und entlang der Küste der Nordinsel sinnvoll. Bekanntes Top-Revier ist die Bay of Islands bzw. die Nordspitze Neuseelands (Northland). Vom Ufer aus fischend hatte ich in der Nähe von Picton (Südinsel) zwischenzeitlich einen gewaltigen Fisch gehakt, der munter Schnur von der Rolle riss, bis er ausschlitzte. Vermutlich war dies mein erster Kontakt zu einem Kingfish. In Whangamata hatte ich in den letzten Minuten einer Grundangeltour noch ein wenig im Mittelwasser gejiggt und wurde nach einem heftigen Anbiss durch eine 30-Meter Flucht überrascht, die die mittelschwere Salzwasserkombo nicht bremsen konnte. Der Fisch schlitzte aus, ziemlich sicher ein großer Kingfish. In Mangawhai Heads hatte ich dann beim Poppern vom Steg zwei Yellowtail Kingfish hinter dem Köder. Nach diesen Erfahrungen musste (!) ich also nun auch einen Kingfish fangen. Ich buchte eine nicht ganz billige Chartertour bei Captain Steve Butler an Bord der "Earl Grey II". Mit 30 Jahren Erfahrung stellte sich Steve als fantastischer Guide heraus. Früh morgens begann die Tour in Russel (Bay of Islands). Wir fingen Köderfische und fuhren an die Riffe am offenen Meer. Auf ca. 30 Metern Wassertiefe kamen auf dem Echolot große Fischschwärme ins Bild. Wir ankerten und fischten mit live bait (lebenden Köderfischen). Innerhalb kurzer Zeit hatten ich und meiner drei Mitangler einen Kingfish im Drill. Ich konnte nach "Turbodrill" ein kleineres Exemplar landen und wurde fotografiert. Was danach geschah, werde ich nie wieder vergessen, denn scheinbar hatten wir einen Großteil der örtlichen Haie angelockt. Die drei anderen Kingfish wurden samt Montage (80lbs Hauptschnur, 120lbs Vorfach) abgebissen. Drei Stellenwechsel und ca. 15 teils große abgefressene Kingfish später war mein Yellowtail Amberjack bzw. Kingfish der einzige, der an diesem außergewöhnlichen und teils auch frustrierenden Angeltag gefangen werden konnte.

Yellowtail Kingfish / Amberjack aus Neuseeland, Bay of Islands