Quillback Rockfish (Sebastes maliger) beim Bootsangeln

Vancouver Island, Campbell River (British Columbia, Kanada) 22.06.-04-07.2013

Dieses Angelbild bzw. Angelfoto auf unserem flickr (TM) Account

Der (Angel-)Urlaub führte uns in die selbsternannte "Lachshauptstadt der Welt", Campbell River, gelegen im Osten Vancouver Islands. Da das Angeln vom Ufer auf die zahlreichen Meeresfische quasi unmöglich war, entschied ich mich nach einigem Überlegen, eine extrem teure geguidete Bootstour zu buchen. Am einem sonnigen Morgen ging es für vier Stunden auf den Pazifik unmittelbar vor die Küste, direkt zwischen eine der vielen Inseln. Da alle anderen Angler Ihre Lachse beim Trolling fingen, taten wir es Ihnen gleich. Genauer gesagt muss man sagen, dass dort scheinbar zu 90% Trolling betrieben wird, schlichtweg wegen der Effektivität. Da unser Guide den Downrigger bediente, vertrieb ich mir die Zeit mit Blinkern, was aufgrund der starken Sonneneinstrahlung und tief stehender Fische vergeblich bleiben sollte. In unseren vier Angelstunden hakten wir sechs Lachse, von denen wir vermutlich aufgrund der widerhakenlosen Einzelhaken (barbless single hooks) gerade einmal zwei landen konnten. Diese waren untermaßig und wurden sofort zurückgesetzt. Ganz am Ende der Tour war die Rute noch einmal krumm. Auf 70m Tiefe hatte ein Rockfish gebissen, genauer gesagt ein Quillback Rockfish (Sebastes maliger). Der urige Fische durfte nach dem Foto wieder weiterschwimmen.

Quillback Rockfish (Sebastes maliger) beim Bootsangeln in Campbell River