106cm Dorsch von der MS Albatros, Hirtshals in Dänemark

Hirtshals in Dänemark 24.04.2011

Jochen war für ein paar Tage nach Dänemark gereist, um dort den Dorschen der Nordsee nachzustellen. Mit der in Hirtshals liegenden MS Albatros machte er einige Ausfahrten, allerdings zu Anfang nur mit mäßigem Fangerfolg. Kleine bis mittlere Fische gingen zu guten Stückzahlen an die Kunst- und Naturköder, die großen Dorsch waren aber scheinbar nicht zu erreichen. Dieses Ergebnis blieb bis zum 24. April bestehen. An diesem Morgen konnte Jochen direkt bei der ersten Drift den Bann brechen. Kaum hatte er seinen 200 Gramm Pilker das erste Mal vom Grund angejiggt, stieg ein fetter Meeresräuber ein. Jochen beschrieb einen "Knall", dann ging nichts mehr und er dachte an einen Hänger. Als der Dorsch sich bemerkbar machte war klar, dass es sich nicht um einen der vielen Durschnittsdorsche handeln konnte. Im Drill am schweren Gerät war der Fisch trotzdem schnell gebändigt und wurde schließlich mit 106cm und 21 Pfund dokumentiert.

106cm Dorsch von der MS Albatros, Hirtshals in Dänemark