Flunder auf bewegten Fischfetzen aus Bremerhaven

Bremerhaven Fischereihafen 19.04.2011

Da ich für einige Zeit in Bremerhaven bleiben würde, stand für mich fest, dass ich diesen Aufenthalt mit regelmäßigen Angeltouren verfeinern müsste. Zuerst war die Frage, wo und vor allem auf was man Fischen kann. Relativ hohe Saltzgehalte in der Weser und in der Häfen stellten mich vor ein Problem. Im Gespräch mit einheimischen Anglern war schnell klar, dass der Bestand an Plattfischen - vor allem Flundern - gut war. Auch von Aalen wurde berichtet. Es handelte sich damit um Fischarten, die einen Spinnfischangler wie mich ein wenig ins Schwitzen bringen können. Der erste Versuch einen "Butt" mit kleinen Kunstködern am C-Rig zu fangen misslang. Etwas genervt fischte ich Tags darauf mit einem kleinen Fischfetzen (Hering) am Carolina-Rig. Ich ließ den Köder etwa 1 Minute vor dem nächsten Anziehen liegen. Bei schnellerem Zupfen bekam ich keine Bisse. Interessierte Plattfische waren nicht zimperlich und machten sich schnell durch ein deutliches Geradeziehen des Schnurbogens bemerkbar. Schnell hatte ich eine Flunder gelandet und als Beweis abgelichtet.

Flunder auf bewegten Fischfetzen aus dem Fischereihafen in Bremerhaven